Apache - Die meist genutzte Webserver Software

Apache HTTP Server

Der Apache HTTP Server ist ein quelloffenes und freies Produkt der Apache Software Foundation und einer der meistbenutzten Webserver im Internet

Vorteile

Der Apache Server überzeugt nicht nur durch seine etlichen Features sondern vorallem durch seine gute Leistung verbunden mit der sehr einfach gehaltenen Installation und Konfiguration, welche es auch einem Neueinsteiger das Arbeiten mit einem Server ermöglicht.

Installation - Linux

Am RaspberryPi ist eine Apache Version schon installiert! Diese Befehle müssen nicht erneut ausgeführt werden!

Die Installation besteht aus wenigen Terminal-Befehlen und sollte für jeden einfach durchzuführen sein.

  • sudo apt-get update
  • sudo apt-get install apache2

Schon ist der Apache HTTP Server installiert, um den Status des Server zu überprüfen oder ihn zu starten/stoppen, folgenden Befehl verwebden.

  • sudo /etc/init.d/apache2 [start,stop,status,restart]

Dynamische Webseiten

Eine dynamische Website kann mit vielen verschiedenen Technologien oder Programmiersprachen umgesetzt werden, die gängisten sind, ASP.NET, PHP, Perl, Python. Diese Services werden über CGI oder dem schnelleren FastCGI an den Server gebunden. Eines der gängisten Anwendungsbeispielen ist die Abfrage von Daten aus einer Datenbank um Daten zu speichern oder darzustellen.

MySQL am RaspberryPi

Der SQL-Teil von "MySQL" steht für "Structured Query Language". SQL ist die am häufigsten verwendete standardisierte Sprache für den Zugriff auf Datenbanken. Abhängig von Ihrer Programmierumgebung können Sie SQL direkt eingeben (z. B. um Berichte zu generieren), SQL-Anweisungen in Code einbetten, der in einer anderen Sprache geschrieben ist, oder eine sprachspezifische API verwenden, die die SQL-Syntax verbirgt.

Ähnlich wie beim Apache HTTP Server ist MySQL schon vorinstaliert, jedoch, muss der MySQL Server erst konfiguriert werden, es müssen Benutzer angelegt, Rechte vergeben und Datenbanken erstellt werden.

Erfahre hier mehr!

SQL Server am RaspberryPi

Zurzeit gibt es keine sinnvolle Lösung um einen MS SQL Server auf dem RaspberryPi zu installieren bzw. zu betreiben, da der Raspberry mit 1GB RAM und nur 1GHZ Rechenleistung zu wenig Ressourcen zur Verfügung hat für ein solches Programm.

Weitere Programmier-Tipps