Raspbian | Das Raspberry Betriebssystem

Raspbian - Das RaspberryPi Betriebssystem

Für den Raspberry Pi sind mehrere Betriebssysteme verfügbar. Installiert werden sie entweder durch das Schreiben auf eine SD-Karte oder seit dem 3. Juni 2013 auch mit der einfacher zu verwendenden Eigenentwicklung NOOBS-Installer, deren Dateien nur auf die SD-Karte kopiert werden müssen. Mit BerryBoot gibt es einen ebenso einfach zu installierenden Bootloader, der es ermöglicht, mehrere Betriebssysteme auf einer Karte parallel zu installieren und wahlweise zu verwenden. Auf dieser Seite soll es sich jedoch speziell um das am meist genutzten OS für den RaspberryPi handeln, Raspbian.
Dies ist eine Erweiterung der Linux Debian-Distribution

Was habe ich für Vorteile durch ein auf den RaspberryPi zugeschnittenes OS (Operating System)?

  • Vorinstallierte Programme, welche den Einstieg vereinfachen

  • Eine sehr gute Dokumentation über die Funktionen des Systems

  • Einfachere Fehlerbehandlung durch weite Verbreitung unter Nutzern weltweit

  • Ein stabiles und getestetes System

Wie lade ich Raspbian auf meinen Microcontroller?

Was wird benötigt?

  • Eine SD-Karte mit mind. 4GB

  • Einen PC/Laptop mit einem Slot/Steckplatz für die SD-Karte

  • Ein Computer-Programm, welches es dir ermöglicht auf deine SD-Karte etwas zu schreiben (nicht kopieren)

Eines der meist verbreitesten Programme mit dieser Funktionalität ist Win32 Disk Imager

Installation des Systems

Zuerst wird über den Win32 Disk Imager das Raspbian-Image auf deine SD Karte geschrieben.

Sobald dies abgeschlossen ist (dies kann je nach PC länger dauern), wird die Karte in den RaspberryPi gesteckt,

und der Microcontroller gestartet.

Falls ein Monitor an deinem Raspberry angeschlossen sein sollte (dies ist empfehlenswert), siehst du nun

einen Setup-Assistent, welcher dich durch alle Einstellungen und Optionen

deines Controllers führt.

Vorinstallierte Programme

  • Scratch - Grafisches Programmieren

  • IDLE3 - Python Entwicklungsumgebung

  • Mathematica & Wolfram - Entwicklungsumgebung für mathematische Probleme

  • Tony - Python Entwicklungsumgebung

  • MySQL - Datenbankserver

  • Apache - Webserver

  • FTP - Datentransferserver

  • JAVA - Java Virtual Machine für Applikationen

Wichtige Einstellungen welche vorgenommen werden sollten

  • Passwort des Standard-Benutzers ändern

  • In der Raspi-config die Verteilung der CPU-Leistung ändern falls nötig

  • Update - So oft wie möglich das System auf den neuesten Stand bringen um Sicherheitslücken zu vermeiden.

  • Upgrade - Das bestehende System nicht nur updaten sondern upgraden, z.B. Version 2 zu Version 3

  • SSH Zugang ein- oder ausschalten; Standardmäßig ist dieser Service zum Remote-Steuern eines Computers deaktiviert.

Findest du einen Fehler im Dojo-Game, hast du die Chance einen Raspberry Pi zu gewinnen!

Beschreibe den Fehler einfach in einer Nachricht - wir melden uns bei dir.

Weitere Programmier-Tipps