Small Basic | Übergang von block- zu textbasiertem Coding

Small Basic | Von blockbasiertem zu textbasiertem Coding

Small Basic ist eine Entwicklungsumgebung, die ein Tool für Programmieranfänger darstellt, mit dem schnell und einfach vom kleinen Einstiegsprogramm, bis hin zu aufwendigeren Spielen, die verschiedensten Dinge realisiert werden können. Es ist die einzige Programmiersprache, die für einen Übergang von blockbasiertem zu textbasiertem Coding ermöglicht.

Sowohl das Erstellen von simplen Konsolenanwendungen, als auch das Entwerfen von kleinen grafischen Anwendungen wird mit Small Basic eine Aufgabe, die auch von kompletten Neueinsteigern schnell gemeistert wird. Doch auch der erfahrene Programmierer findet mit Small Basic möglicherweise einen Weg, in die Welt von .NET einzusteigen, um das Erlernen von Sprachen wie Visual Basic reibungsfreier zu gestalten.

Erstmals veröffentlicht wurde Small Basic von Microsoft im Jahr 2008, mit dem Ziel Neueinsteigern eine kostenlose Möglichkeit zum Programmieren zu ermöglichen. Seither wird Small Basic stätig gewartet und verbessert, sodass die Benutzung auf mehreren Plattformen ermöglicht wird, und so eine größere Zielgruppe angesprochen werden kann. Seit der im Frühjahr 2015 veröffentlichten Version, basiert Small Basic auf dem .NET-Framework und ähnelt daher stark Sprachen wie Visual Basic.

Alle grundlegenden Funktionen die beim Programmieren gebraucht werden sind in Small Basic enthalten. Die Reihe an Keywords wurde absichtlich eher kurzgehalten. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Funktionen beschränkt sich auf die notwendigen Dinge, sodass ohne Weiteres eine Vielzahl an Aufgaben gelöst werden können, Programmieranfänger jedoch nicht durch eine zu große Anzahl an Funktionen überfordert werden. Auf Dinge wie die objektorientierte Programmierung wurde absichtlich verzichtet, um Einsteigern zuerst das Erlernen der Grundlagen zu ermöglichen und den Focus auf die Grundprinzipien des Programmierens zu setzen.

Auch beim User Interface wurden die Funktionen so kompakt wie möglich gehalten, daraus resultiert eine Oberfläche, die leicht zu verstehen ist und sehr intuitiv bedient werden kann. So sollen Anfänger noch weniger verwirrt werden, sodass sie sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren können und nicht durch unverständliche Bedienungselemente aufgehalten werden.

Das in Small Basic integrierte IntelliSence hilft beim Programmieren. Codevorschläge und Autovervollständigung helfen flüssig und fehlerfrei zu Programmieren. Vor allem Anfangs, wenn noch nicht alle Schlüsselwörter und Funktionen schnell aus dem Gedächtnis gerufen werden können, ist es eine große Hilfe, Vorschläge und Hilfestellungen zu bekommen.

Um das Programmieren etwas spannender und abwechslungsreicher zu gestalten, gibt es nicht nur die Möglichkeit Konsolen Anwendungen, sondern auch Graphische Oberflächen zu erstellen. Ohne großen Aufwand können auch Anfänger 2D Grafiken erstellen. Diese können je nach Zeitaufwand und Kenntnissen bis zu richtigen Spielen reichen.

Small Basic Game

Auf der Website von Small Basic findest du weitere Informationen und den Download. Dort kannst du dir auch Tutorials und Übungen besorgen um mit Small Basic zu starten.
Viel Spaß beim Coden!

Weitere Programmier-Tipps