Programmieren lernen | Wegweiser für deinen Coding-Einstieg

 Start in die IT - Welt

Eine Roadmap für deinen Weg zum Coding

Besonders zu Beginn stellt das große Angebot an Programmiersprachen, Tools und Webseiten für viele Programmieranfänger eine Herausforderung dar. Wie soll man beginnen, um auf dem kürzesten Weg Programmieren zu lernen?

Wir haben uns dieser Frage gewidmet und gemeinsam mit unseren EntwicklerInnen folgende Roadmap erstellt. Hier findest du nützliche online Tools und coole Spiele, der Schwierigkeit nach sortiert, die dir kostenlos für deinen Programmiereinstieg zur Verfügung stehen.

Wenn du noch keine Coding-Kenntnisse hast, empfehlen wir dir mit blockbasiertem Programmieren zu starten. Lernst du in der Schule bereits etwas Coding, so kannst du direkt zum spielerischen Bereich springen.

6 coole Gründe, um Programmieren zu lernen:

  • Erstelle deine eigenen Videospiele:
    Du verbringst deine Freizeit gerne mit Videospielen? Warum nicht einfach dein eigenes kreieren, deine Ideen und Visionen umsetzen und so Menschen aus aller Welt begeistern?
  • Softwareentwickler/innen werden dringend gesucht:
    Dein Vorteil? Du hast damit einen zukunftssicheren Job und kannst ordentlich Geld verdienen.
  • Smartphone-Apps erstellen:
    Hast du eine zündende Idee für eine neue App? Als Coder kannst du dein eigenes Programm entwickeln und auf den Markt bringen. Vielleicht programmierst du genau das, was Menschen im Alltag weiterhelfen kann oder für Unterhaltung sorgt!
  • Wie wär's mit einer neuen Webseite?
    Die Digitalisierung erfordert, dass Unternehmen online zu finden sind - und zwar mit einer ordentlichen Webseite. Ob du nun deine eigene Homepage baust oder für Kunden ein Projekt realisierst: Dieser Job verleiht dir die Möglichkeit, dich kreativ zu verwirklichen und laufend weiterzuentwickeln.
  • Remote arbeiten:
    Viele Unternehmen werden dir Home-Office Tage anbieten. Dies verschafft dir die Freiheit selbst zu entscheiden, wo und wann du deine Arbeit erledigen möchtest. Ob du nun ein Programm im Pyjama auf der Terrasse oder im Büro schreibst, ist dir überlassen.
  • Du siehst in deinem Computer mehr als nur ein Unterhaltungsgerät:
    Sobald du eine Ahnung von Programmiersprachen hast, wirst du merken, was sich hinter E-Mails, einer Webseite, einem Videospiel oder einer App verbirgt. Hacker haben bei dir keine Chance!

Von 0 auf 100 - So wirst du Programmierer/in!

Du fragst dich, wie du am besten Programmieren lernst? Es gibt unzählige kostenlose Programme, mit denen du bequem von zu Hause aus online anfangen und einen Einblick in unterschiedliche Computersprachen bekommen kannst. 
Wir haben für dich deinen Coding-Prozess in 6 Schritten unterteilt. Arbeite dich durch die Tools und Spiele und werde schon bald zum Programmier-Profi!

1. Programmieren in Blöcken

Um die Grundlagen des Programmierens kennenzulernen empfiehlt es sich, mit blockbasiertem Programmieren zu starten. Hier lernen Kinder und Jugendliche, wie sich einzelne Blöcke zusammensetzen und sich verbinden lassen, damit eine Aktion ausgeführt werden kann.

Tolle Programme, um in die Coding-Welt einzusteigen, sind zum Beispiel Scratch und Scratch Jr, Snap!, BlocklyCode Studio, Open Roberta und Made w/ Code. Diese wurden speziell für Kinder und Jugendliche entwickelt und bieten sich hervorragend als Programmiereinstieg an.

  • Scratch: 
    Mit Scratch lassen sich einfache Aktionen, interaktive Geschichten, kleine Computerspiele u.v.m. erstellen. So motiviert man Kinder spielend einfach erste Programmierkenntnisse zu erlernen und kleine Projekte zu erstellen.
    Für Kinder im Alter zwischen fünf und sieben Jahren empfiehlt es sich mit ScratchJr, einer vereinfachten Version von Scratch, zu beginnen.
    Im Januar 2019 wurden mit der neuesten Version Scratch 3.0 coole Erweiterungen hinzugefügt. So findet man nun Spiele wie zum Beispiel micro:bit, LEGO-Produkte LEGO MINDSTORMS EV3 und LEGO WeDo 2.0 vor, mit welchen kreativen Projekte erstellt werden können.

Details gibt's hier nachzulesen.
Eine Scratch-Starthilfe findest du hier.


Snap! | Kostüme (Avatare) und Hintergründe auswählen

  • Blockly
    Blockly wurde von Google entwickelt und ist an sich eine Bibliothek, die in erster Linie als Code-Editor für Web-, Android- und iOS-Apps verwendet wird.
    Allerdings beinhaltet Blockly auch den Bereich "Blockly Games" mit 8 Spielen für Programmier-Einsteiger, in denen sich der Schwierigkeitslevel laufend erhöht. Die ersten Beispiele sind auch für Kinder einfach lösbar und steigern den Ehrgeiz auch die nächsten Levels schaffen zu wollen. Nach Beenden eines Levels kann man stets den Code in JavaScript nachlesen und so ein erstes Gefühl für die Struktur des Codes entwickeln.
Blockly ausprobieren
Blockly Games


Coole Spiele, die auf Blockly basieren:

  • Code Studio:
    Dies ist eine der bekanntesten Webseiten, um Programmieren zu lernen. Entwickler von Google, Microsoft, Facebook und Twitter haben sich zusammengeschlossen, um diese umfangreiche Seite kostenlos zur Verfügung zu stellen. Code Studio ist eine tolle Alternative zu Scratch und beinhaltet eine ganze Reihe an kostenlosen Spielen für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 4-18 Jahren.

Code Studio - Übersicht Informatik Grundlagen

Code Studio - Minecraft

  • Open Roberta:
    Du bist ein begeisterter Roboter-Fan? Dann ist das Open Roberta Lab genau der richtige Platz für dich, um Programmieren zu lernen. 
    Die Plattform ist von Scratch inspiriert und bietet dir eine große Auswahl an unterschiedlichen Robotern, mit denen du physisch oder mithilfe des Simulators Aktionen herbeiführen kannst.

    Klingt cool? Weitere Infos findest du hier.


  • Made w/ Code (EN):
    Für Mädchen entwickelt aber auch für Jungs interessant:
    Löse spannende Challenges als Wonder Woman, erstelle einen Snapchat Geofilter, designe einen Avatar, Emojis, GIFs und vieles mehr!

    Klick hier für weitere Infos.

2. Blockbasiertes Programmieren ↔ Code

Für einen sanften Übergang von blockbasiertem Programmieren zu echtem Coding, z.B. mit JavaScript oder Python, helfen dir u.a. folgende Spiele, die sowohl Blöcke als auch die Programmiersprache anzeigen:

  • MakeCode Mindstorms ist hierfür ein hervorragendes Beispiel, mit dem du sowohl Blöcke, als auch JavaScript verwenden kannst. Ziehst du z.B. einen Block in die Programmierfläche, kannst du diesen direkt als Code einsehen.
    Weitere Infos zum Spiel findest du hier.

    Möchtest du gleich loslegen? Hier lang!


  • Grasshopper (EN):
    Grasshopper ist eine coole Coding App für Programmieranfänger, die von Google entwickelt wurde. Anhand von einfachen und gut erklärten Beispielen wird man spielerisch in die Welt von JavaScript eingeführt und lernt von Beginn an, Codes selbst anzuwenden.
    Der Vorteil ist, dass die Aufgaben kurz sind und auch zwischendurch gelöst werden können.
    Weitere Details findest du hier.

    Die App gibt es als kostenlosen Download für iOS und Android.


  • Grok Learning (EN) ist eine Programmierplattform, die sowohl für Anfänger als auch für Personen mit Vorkenntnissen geeignet ist. Es erwarten dich Aufgaben, für die blockbasiertes oder textbasiertes Coding erforderlich sind. Somit können sowohl Programmieranfänger, als auch wissbegierige Köpfe mit Vorkenntnissen ihr Know-how rund um Python, HTML, CSS u.v.m. erweitern.

    Weitere Infos findest du hier.

    Möchtest du gleich mit Grok Learning losstarten? Hier geht's zur Homepage.
Grok Learning | Meine Kurse

  • Java Hamster: 
    Erstelle coole Befehle und sieh dir das Ergebnis in einer 3D-Simulation an!
    Dieses Modell ist besonders für Programmieranfänger geeignet und ermöglicht dir in einfachen Schritten Erfolge zu erzielen.

    Hier erfährst du mehr zur Installation, Funktionsweise und Befehlen.

3. Programmieren spielerisch lernen

  • Code Combat: 
    Dieses Spiel wurde entwickelt, um Schülern im Unterricht Informatik zu lehren und auch zu Hause nach Lust und Laune zu spielen. Zu Beginn des Spiels wählt man zwischen JavaScript und Python und lernt von Anfang an, die Programmiersprache aktiv einzusetzen. Es gibt unzählige Levels, die Lust darauf machen, immer weiter zu kommen. Achtung: Suchtgefahr!

    Weitere Infos gibt's hier.
CodeCombat - Spielübersicht
CodeCombat - Kithgard Verlies

4. Du bist soweit: Ab jetzt schreibst du eigene Codes!

Hast du dich mit einigen Programmen und Spielen zum Erlernen des blockbasierten Programmierens beschäftigt und warst aufmerksam auf die Codes, die du in dieser Phase gesehen hast, so bist du bereit zu Coden!

Auch hierfür gibt es ausgeklügelte Tools, die dir kostenlos zur Verfügung stehen:

  • KidsPL (Kids' Programming Language):
    Diese Programmiersprache wurde speziell für Kinder und Jugendliche ohne Coding-Vorkenntnisse entwickelt und ist auf Deutsch verfügbar. Sie ermöglicht dir schnelle Erfolge mithilfe der Programmierumgebung zu erzielen, die dich Schritt für Schritt zum Ziel führt.
    Weitere Infos findest du hier.
    Du möchtest KidsPL gleich downloaden? Hier lang!
KidsPL - Punkte visuell darstellen

  • W3Schools (EN):
    Bei Schulen und Programmier-Interessierten ist W3Schools eine beliebte E-Learning-Plattform. Hier kannst du dein Wissen in folgenden Bereichen mithilfe von Tutorials, Beispielen, Übungen und Quiz erweitern:

    • HTML und CSS (Colors, Bootstrap 3, Bootstrap 4, Icons, Graphiken, SVG, Canvas)
    • JavaScript (jQuery, AngularJS, JSON, AJAX)
    • Server Side (SQL, PHP, Python, Java, ASP, Node.js, Raspberry Pi)
    • Web Building (Web Templates, Web Statistics, Web Certificates, Web Editor, Web Development)
    • XML Tutorials (XML, XML AJAX, XML DOM, XML DTD, XML Schema, XSLT, XPath, XQuery)

Hier findest du, was du wissen möchtest!

PHP lernen

  • freeCodeCamp (EN):
    Hier lernst du die Basics von Responsive Web Design (z.B. HTML, HTML5, CSS), JavaScript, Front End Libraries, Data Visualization und vieles mehr!
    Ein umfangreicher Guide für die verschiedensten Coding-Bereiche sowie Videos zu den einzelnen Aufgaben helfen dir weiter, wenn du mal nicht vorankommst.
    Hier geht's zu freeCodeCamp.


  • Small Basic: 
    Um dir den Umstieg von blockbasiertem zu textbasiertem Coding zu erleichtern entwickelte Microsoft Small Basic. Es ist eine Entwicklungsumgebung, mit der schnelle Programmiererfolge möglich sind. Ziel ist es, die Lernmotivation von Programmieranfängern zu steigern und beizubehalten.
    Probiere Small Basic gleich online aus oder lade es dir herunter!

    Tutorials kannst du ebenfalls hier als PDF downloaden.

5. Programmieren für grafische Darstellungen

  • Gamefroot (EN):
    Eine einzigartige Plattform, um die eigenen Programmierkenntnisse auch für grafische Darstellungen anzuwenden, ist Gamefroot. Mithilfe von Tutorials und einem vorgefertigtem Template erstellst du schon bald dein eigenes Spiel, das du sogar veröffentlichen kannst!
    Weitere Infos findest du hier.

Gamefroot - Spiele Übersicht
Gamefroot - Edit Script

6. Clevere Algorithmen programmieren

  • AntMe!
    Dieses Spiel wurde speziell für Programmieranfänger entwickelt und lehrt dir, C#, Algorithmen sowie die üblichen Standard-Komponenten von Microsofts .NET Framework anzuwenden.

    Um mit AntMe! zu starten sind ein paar Vorbereitungen notwendig. Wie du das Spiel installierst, welche weiteren Programme du benötigst und wie du deinen Ameisen Befehle erteilst, erfährst du im AntMe! Wiki oder hier als PDF.
AntMe! 3D Ansicht
  • Dojo-Bot:
    In unserem eigens kreierten Spiel kämpft dein Avatar mithilfe von Befehlen gegen den Dojo-Bot auf verschiedenen Levels im Einzel- oder Mehrspielermodus. Die Dauer eines Spiels beträgt ca. 15 Minuten - perfekt für eine kleine Programmierrunde zwischendurch!

    Weitere Infos zum Dojo-Bot und deinem Spielstart findest du hier.

7. Allgemein hilfreiche Tools

  • Tipp10: 
    Egal ob in der Schule oder in der Arbeit - das Zehnfingersystem wurde mittlerweile zu einer Grundvoraussetzung, die du beherrschen solltest.

    Um das Zehnfingersystem auf der Tastatur zu erlernen, empfehlen wir dir Tipp10. Auf dieser Plattform stehen zahlreiche kostenlose Übungslektionen zur Verfügung, mit denen du rasch die Grundstellung sowie Aufgaben der einzelnen Finger und das Rechnen mit dem Ziffernblock erlernst. Möchtest du dein Können auf die Probe stellen? Beweise dich im Tippspiel!
Tipp 10 - Beispiel

COUNT IT Programmierschule

Du bist zwischen 10 - 15 Jahre alt und suchst nach einem Programmiereinstieg mithilfe von EntwicklerInnen, die wissen, von was sie reden? Besuche unsere COUNT IT Programmierschule!

Als Belohnung für deine regelmäßige Teilnahme winkt dir zu Kursende ein Zertifikat!

Alle weiteren Infos und Termine findest du hier.

Sieh dir auch den Beitrag von Mühlviertel.TV an!

Jugendliche am Laptop

Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

"Jeder Mensch sollte lernen, wie man Computer programmiert, weil es denken lehrt."

- Steve Jobs

Grundlegende Programmierkenntnisse sind heutzutage nicht nur für Technik-Nerds wichtig - schließlich ist ein Leben ohne Computer und Smartphone kaum noch wegzudenken, oder?

Entscheidend für den Beruf Programmierer/in ist dein Interesse an technischen Vorgängen

Warum? Du programmierst, testest anschließend und wirst dich früher oder später auf deine erste Fehlersuche begeben müssen. Dies blieb noch keinem Programmierer erspart. Daher ist es wichtig Problemen nicht aus dem Weg zu gehen und vor allem nicht die Lust zu verlieren, denn das Finden und Lösen von Fehlern begleitet dich im Arbeitsalltag. Abstraktes und logisches Denken sind daher entscheidende Eigenschaften, die dir als Programmier-Profi und auf dem Weg dorthin helfen werden.

Kinder am Laptop

Für Vollblutprogrammierer ist es ein tolles Gefühl nach intensiver Suche den Fehler endlich behoben zu haben.
Wenn es dir genauso geht - Gratuliere! - dann ist dies bereits ein gutes Zeichen für deine Karriere als Programmierer/in!

Welche Programmiersprache sollte ich lernen?

Programmierwelt

Es gibt unzählige kostenlose Programme, mit denen du bequem von zu Hause aus anfangen und einen Einblick in unterschiedliche Computersprachen bekommen kannst. 
Wirf einen Blick auf den 
TIOBE Index für einen Überblick der beliebtesten Programmiersprachen.

Gehst du anhand unserer Roadmap vor, wirst du bereits mit einigen Programmiersprachen erste Erfahrungen sammeln (z.B. Python, JavaScript). 

Wenn du nun den Fokus zu Beginn auf eine Programmiersprache legen möchtest, so empfehlen wir Python. Diese gilt als relativ einfach zu lernen und anzuwenden und ist daher auch für Kinder geeignet. Wer nun denkt, dass damit nur einfache Projekte umgesetzt werden können, der irrt sich. Google und YouTube basieren beispielsweise zum Teil auf Python. Weitere Beispiele findest du hier.
Hier kannst du Python kostenlos downloaden.

Mädchen am Laptop
HTML-PHP-JavaScript

C, C++, C#, Java, TypeScript und PHP sind ebenso weit verbreitete Programmiersprachen, allerdings erfordern diese bereits ein tieferes Coding-Verständnis.
Nahezu jede Webseite besteht aus HTML, und CSS und JavaScript. Angular (Programmiersprache TypeScript) ist, wenn man will, eine etwas striktere Variante von JavaScript. TypeScript legt den Fokus auf Performance und Benutzererlebnis und lässt dich den Quellcode gut strukturieren und zuverlässig verfassen.
Ein Vorteil von JavaScript ist, dass du im Browser (z.B. Google Chrome) keine Entwicklungsumgebung brauchst. Ein Text-Editor ist vollkommen ausreichend, um direkt loszulegen. Alle Werkzeuge, die du benötigen wirst, sind im Browser integriert. Übrigens: Möchtest du z.B. Responsive Websites oder Spiele erstellen, ist JavaScript unumgänglich!
Brennst du für eine Idee, die du in Form einer App umsetzen möchtest? Dafür eignen sich Java (Android), Objective-C (iOS) oder Xamarin. Letzteres ermöglicht mithilfe von C# sowohl Android als auch iOS Apps zu erzeugen, wobei Details in Java oder Objective-C geschrieben werden müssen.

Die meisten Sprachen sind ähnlich oder haben zumindest sehr ähnliche Konzepte und Vorgangsweisen.
Daher kommt es weniger darauf an mit welcher Sprache man sich Programmierkenntnisse aneignet, sondern das Gelernte zu verstehen und anzuwenden, denn dann ist es ein Leichtes, weitere Programmiersprachen zu lernen.

Hier in unserem Digital Dojo findest du umfangreiche Tutorials zum Thema Programmieren mit Fokus auf C# (C Sharp), SQL (Sprache für Datenbankmanagement) und JavaScript.

Anschließend kannst du dein Wissen anhand unserer Dojo-Aufgaben auf die Probe stellen.

Bist du bereit für eine Challenge?
Besiege den Dojo-Bot und reihe dich in unserem Leaderboard ein!

Programmiersprachen für Kinder & Jugendliche

Tipps & Tricks für deinen Programmier-Einstieg

Computerkenntnisse verbessern? Diese Infos & Tools helfen dir dabei!