Compiler Error CS0031 bis CS0040

  • CS0031 – konstanter Wert kann nicht in einen Typ konvertiert werden 
    Wird einer Variable ein Wert zugewiesen, deren Typ den Wert nicht speichern kann, kommt es zu dieser Fehlermeldung.

  • CS0034 – mehrdeutiger Operator (Typ 1 und Typ 2)
    Findet der Compiler mehr als eine Konvertierung, die z.B. von einem Operator auf zwei Objekte angewendet werden (Typ 1 und Typ 2). Konvertierungen müssen eindeutig sein. Die Konvertierung muss explizit gemacht werden oder man nimmt eine Umwandlung vor.

  • CS0035 – mehrdeutiger Operator (Typ) 
    Wenn ein Compiler verschiedene Konvertierungen unterstütz und nicht entscheiden kann, welche er vor dem Anwenden des Operators auswählen soll.

  • CS0036 – out-Parameter enthält ein in-Attribut
    In-Attribut ist bei out-Parametern nicht zulässig

  • CS0037 – Werttyp „Null“ kann nicht zugewiesen werden
    Null kann nicht als Werttyp festgelegt werden. Null kann lediglich Typen zugewiesen werden, welche Null-Werte zulassen.

  • CS0038 – geschachtelte Klassen
    Ein Feld muss static sein, damit es für geschachtelte Klassen verfügbar ist. Ansonsten kann vom äußeren Typ1 nicht auf den geschachtelten Typ2 zugegriffen werden. Eine weitere Möglichkeit ist, in der äußeren Klasse eine Instanz zu erstellen.

  • CS0039 – Konvertierungsfehler
    Typ 1 kann nicht mit einer Verweiskonvertierung/Boxingkonvertierung/Unboxingkonvertierung/Wrappingkonvertierung oder Null-Typkonvertierung in Typ 2 konvertiert werden. Eine Konvertierung mit dem Operator „as“ wird durch Vererbung, Verweiskonvertierungen und Boxingkonvertierungen zugelassen.

  • CS0040 – Fehler beim Erstellen der Debuginformationsdatei
    Verwendet man /debug und tritt der Fehler auf, kann der Compiler nicht in die PDB-Datei schreiben.